in „money“

wird der betrachter teil eines cineastischen events.

 

die aufnahmen bilden eine bühne, auf der das geld gegen die elemente antritt:

geld und wasser, geld und holz, geld und steine

in sekundenbruchteilen erzählen sie eine geschichte. geld, reines symbol,

ist zwar das künstlichste aller objekte,

aber gibt sich gern so unkontrollierbar wie die naturgewalten.

 

farbe im wasser bildet formen, die durch die kurzbelichtung zwar festgehalten werden,

aber in wirklichkeit so flüchtig sind wie der wert der längst entwerteten währungen.

 

MONEY

EXEPHITION

 

#13_URLAUBSGELD

#7_TRINKGELD

in „money“

wird der betrachter teil eines cineastischen events.

 

die aufnahmen bilden eine bühne, auf der das geld gegen die elemente antritt:

geld und wasser, geld und holz, geld und steine

in sekundenbruchteilen erzählen sie eine geschichte. geld, reines symbol,

ist zwar das künstlichste aller objekte,

aber gibt sich gern so unkontrollierbar wie die naturgewalten.

 

farbe im wasser bildet formen, die durch die kurzbelichtung zwar festgehalten werden,

aber in wirklichkeit so flüchtig sind wie der wert der längst entwerteten währungen.